Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Allgemein

Unser Testzentrum ist zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet: 

Montag bis Freitag: Mo. bis Fr. 08:30 – 11:30 Uhr & 13:00 – 14:00 Uhr 

Samstag: 8.30 Uhr – 12.00 Uhr 

Bitte machen Sie sich, wenn möglich, vorab einen Termin

Bei 55.924 im Labor bestätigten Fällen waren die häufigsten Symptome von COVID-19:

Fieber (87,9%)
trockener Husten (67,7%)
Müdigkeit (38,1%)
Auswurf (33,4%)
Atemnot (18,6%)
Halsschmerzen (13,9%)
Kopfschmerzen (13,6%)
Muskel- oder Gelenkschmerzen (14,8%)
Schüttelfrost (11,4%)
Übelkeit oder Erbrechen (5,0%)
verstopfte Nase (4,8%)
Durchfall (3,7%).

Quelle: WHO Bericht der gemeinsamen Mission der WHO und Chinas zur Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) vom Februar 2020.

Wenn Sie eines der oben aufgeführten Symptome haben kommen Sie bitte nicht in unser Testzentrum und rufen Sie stattdessen die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes an: Tel. 116117

Bereits bevor die ersten Symptome auftreten, ist SARS-CoV-2 im Nasen -und Rachenraum nachweisbar. Wissenschaftliche Daten zeigen, dass auch asymptomatische Menschen die Infektion übertragen können.

Ein Test kann eine frühe Fallbestätigung liefern und zwar noch bevor Symptome auftreten. Dies dient der Infektionsprävention und -kontrolle und trägt dazu bei, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern.

Besonders sinnvoll ist eine Testung bei asymptomatischen Personen, welche regelmäßig Kontakt zu wechselnden Personen oder Gruppen haben. Vor wichtigen Terminen und Meetings kann der Test für Klarheit bezüglich einer Ansteckungsgefahr sorgen.

Mit dem Antigentest werden spezifische Oberflächenproteine (sogenannte Antigene) nachgewiesen. Es handelt sich um einen direkten Erregernachweis.

Der Antigen-Tests gibt Auskunft bezüglich der Infektiosität einer Person (ob jemand ansteckend ist oder nicht).

Bitte beachten Sie das der Antigen-Schnelltest eine Momentaufnahme ist und eine 100%ige Garantie nicht gegeben werden kann.

Unsere Tests haben eine Sensitivität von 96,17% und eine Spezifität von 99,90% (Herstellerangaben) und sind vom Bundesministerium für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassen und erfüllen die Kriterien des Robert-Koch-Institutes. Die Sensitivität zeigt an, ob alle Kranken auch als Kranke erkannt werden. Die Spezifität gibt an, ob alle gesunden, getesteten Menschen auch als Gesunde erkannt werden.

Der PCR-Test weist mittels einer im Labor vorgenommenen Vervielfältigung der DNS das Virus im Köper nach und kann das Virus im Körper einige (2-3) Tage früher nach einer erfolgen Infektion entdecken als der Antigen-Test.

Die Sensitivität des PCR-Test liegt bei annährend 100%, solange es keine Fehler bei der Abstrichnahme oder durch das Labor gibt.

Sollte der Test positiv ausfallen, begeben Sie sich bitte unverzüglich in die häusliche Quarantäne. Kontaktieren Sie zur nun benötigten Durchführung eines PCR-Tests umgehend Ihren Hausarzt oder die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117

Ihre Daten werden bei einem positiven Ergebnis umgehend an das zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet (Gesetzesvorgabe gemäß Infektionsschutzgesetz §6).

Nach aktuellem wissenschaftlichem Stand ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass Sie in den folgenden 24 Stunden nicht infektiös sind.

Kosten

Seit Montag, den 11.10. kostet ein Antigen-Schnelltest 16,76 € (GOÄ # 4648 x 1,15 ). Gezahlt werden kann bar oder per EC Karte. Ausgenommen sind Kinder unter 12, Kranke die nicht geimpft werden dürfen, schwangere und stillende Frauen.

Wenn Sie einen Termin für den Corona-Schnelltest (Antigen) bei uns buchen, erklären Sie sich damit einverstanden, die Kosten des Tests selbst zu tragen.

Vorzugsweise bezahlen Sie die Testkosten kontaktlos per EC-, Master-, oder Visakarte. Sie können selbstverständlich auch in bar bezahlen.